Sonntag, 9. November 2014

Cakelove / Trash, Tea, Cake and Friends ... #trashteaparty



Was tröstet mehr, als ein Stück Schokolade, wenn man doch nicht nach New York fliegen kann? 
Ganz klar! Kuchen in Mengen, liebe Freundinnen und jede Menge Mädchenkram!
Also habe ich meine besten Freundinnen zur #trashteaparty eingeladen. Wir hatten soviel Spaß, dass wir beschlossen haben, das jetzt öfter zu machen! Jetzt fragt ihr euch vielleicht, was das eigentlich sein soll ... ich verrate es euch!

Als Erstes braucht ihr ganz viel Kuchen! Ich habe sämtliche Rezepte aus meinen Backbüchern ausprobiert:

  • Schoko-Brownies glutenfrei
  • Cheesecake-Muffins mit (selbstgemachtem) Johannisbeergelee (für meine Freundin mit Gluten-Unverträglichkeit, habe ich nur die Füllung ohne Boden in ein Glas gemacht und gebacken)
  • Chai-Mascarpone mit Orangen
  • Pannacotta mit Apfelkompott und Karamellsauce
  • Zitronen-Gugel mit Vanillesahne

Als Zweites habe ich den Tisch so richtig herrlich kitschig dekoriert. Meine Vintage-Tassen-Sammlung kam mal wieder zum Einsatz, umhäkelte Stofftaschentücher habe ich als Platz-Sets genutzt, Perlenketten mit ganz viel Funkel kamen als Deko zum Einsatz, Mokkatassen wurden zum Kerzenhalter, Zuckerdosen zur Vase, auf alte Garnrollen habe ich Spitze aufgewickelt, das Sofa hat eine bunte Blumendecke bekommen, verschiedene Kissen kamen zum Einsatz und als Tischdecke hatte ich einen alten Satin-Stoff aus meinem Fundus, darüber eine Spitzengardine und eine pinke Häkeldecke. Kitsch as Kitsch can!
Und als Letztes braucht ihr ein paar liebe Freundinnen, welche jede Menge Trödel mitbringen, den sie nicht mehr brauchen, Klamotten die nicht mehr passen (oder nie gepasst haben), Deko die nicht mehr gefällt oder andere schöne Dinge zum Tauschen. Und dann kann´s losgehen!

 

Zuerst haben wir uns über den Kuchen hergemacht, gequatscht & gelacht, dann haben wir den Tisch frei gemacht und die Tauscherei hat begonnen ... jeder hat erstmal gezeigt, was er so mitgebracht hat, jeder konnte sich etwas aussuchen (oder auch nicht) und dann wurde anprobiert und vorgeführt! Spannend ist es, wenn zwei das Gleiche wollen und der Handel losgeht!





Am Ende hat jeder etwas ergattert ... die ein oder andere hat auch hinterher mehr wieder mitgenommen als mitgebracht!
Die Sachen, welche wir nicht mehr haben wollten, haben wir dann gesammelt und für einen guten Zweck gespendet.
 
Ich kann euch nur empfehlen, das einmal auszuprobieren! Wir hatten soviel Spaß und es ist unglaublich was für Schätze gehoben werden. Selbst unsere Teenie-Töchter haben dann ungeplant mitgemacht und hatten echt Fun!

Also, ran ans Telefon und zur #trashteaparty geladen ...

P.S. Die nächste #trashteaparty steigt bei uns am 22.11. ... mal sehen, was die Schränke wieder hergeben! ;O)


1 Kommentar:

  1. Es war soooo lecker und lustig! Aber am 22.11.2014 bin ich leider nicht mit dabei...

    AntwortenLöschen

Über ein paar nette Worte freue ich mich immer ... vielen DANK!