Montag, 12. Februar 2018

Formland Impressionen & Inspirationen - New Danish Design

Wunderschöne Lappen in tollen Farben von Humdakin - organic knitted cotton dishcloth

Wie ihr ja schon hier erfahren habt, habe ich die Bloggertour von Inken mitgemacht und war ein Tag auf der Formland Messe in Dänemark ... und ich bin geflashed!
Unglaublich, was es für tolle dänische Designer gibt - alte wie neue!
An jeder Ecke, in jedem Winkel gab es tolles Design zu entdecken, einen DJ am Eingang und wunderschöne Blumen-Arrangements. Und ich kann euch sagen, dass ich wirklich froh bin, dass es eine reine Ordermesse ist, denn sonst wären wir jetzt pleite! Lediglich HEY hatte einen kleinen Shop auf der Messe.

Aber jetzt kommt doch einfach mit, dann zeig ich euch die Neuheiten aus Dänemark ...

Freitag, 9. Februar 2018

Ein Tag in Dänemark / 5 Freitagslieblinge am 09.Februar 2018

Formland Blumenpracht


Ich kann es kaum fassen, aber ich habe es endlich mal geschafft bei den "5 Freitagslieblingen" von Anna aka "BerlinMitteMom" dabei zu sein! Zwar spät, aber besser als gar nicht! 

Und warum hab ich es bisher nicht geschafft!?
Ganz einfach, mein Leben 1.0 hatte mich das ganze letzte Jahr fest im Griff, beruflich bin ich sehr eingespannt und auch privat lief eben nicht immer alles rund ... c´ est la vie!
Ich glaube aber, dass 2018 viel besser wird, denn der Februar hat schon mal großartig begonnen und genau da habe ich meine fünf Lieblingsmomente aus dieser Woche gefunden!

Welche das waren erfährst du genau jetzt!


Montag, 5. Februar 2018

Weiter geht´s im Februar mit Fünf Fragen am Fünften - 5 random facts about me

hauptstadtpuppi on tour für 5 Fragen am 5ten mit luziapimpinella

Wie schon im letzten Monat, hat die liebe Nic wieder fünf Fragen an uns!
Mit ihrer neuen Kolumne "Fünf Fragen am Fünften" hilft uns Nic, uns Gedanken über uns selbst zu machen und da das Jahr 2018 für mich das Jahr der "Klarheit" werden soll, mache ich hier auch gerne mit und beantworte die Fragen nach bestem Wissen und Gewissen!

Na, dann schauen wir mal, was sie dieses Mal wieder von uns wissen möchte ...

1. Bist du morgens nach dem Aufwachen gleich richtig munter?
Zum Leidwesen all meiner Mitbewohner - Ja! Ich gehöre zu der Spezies, welche morgens die Augen aufmachen, gute Laune haben und munter die ersten 10.000 Worte innerhalb von zehn Minuten verschießen könnten! Ich kann mich auch sofort an den PC setzten und ganze Abhandlungen schreiben! Leider gehören meine Mitbewohner hier aber zur gegenteiligen Spezies und bremsen mich dann aus ... nur der Hund hört geduldig zu und freut sich über jede Art der Zuwendung! :')))

2. Würdest du gerne in die Zukunft blicken können?
Ja und nein! Auf der einen Seite wüsste ich gerne die Lottozahlen vom nächsten Samstag und würde den Blick in die Zukunft nutzen um Leid & Unheil von meinen Lieben abzulenken, aber auf der anderen Seite hätte ich Angst davor zu sehen, wie viel Zeit einem jeden von uns bleibt ... außerdem gäbe es ja dann keine Überraschungen mehr!? Oder?

3. Bist du gern allein?
Auch hier ja und nein! Ein Wochenende mal ganz ohne Mann, Kinder und Verabredungen ist schon etwas Großartiges oder eine morgendliche halbe Stunde für mich alleine mit einer Tasse frischen Kaffee oder Tee (im Sommer auch gerne auf dem Balkon in der Morgensonne) ... aber so grundsätzlich bin ich ein geselliger Mensch, der gerne alle Lieben um sich versammelt! Egal, ob Familie, Freunde oder Kollegen, hier ist jeder herzlich willkommen und ich liebe es, wenn Stimmung im Haus ist!
Ich hoffe, ich habe diese Haltung auch meinen Töchtern mitgegeben, aber da mache ich mir eigentlich auch keine Sorgen, denn am Wochenende habe ich hier immer mindestens vier Kinder statt zwei und das seit fast zwanzig Jahren! Auch an Weihnachten feiern regelmäßig Freunde mit uns zusammen und wenn ich höre, dass jemand alleine an Weihnachten ist, bitte ich denjenigen zu uns an den Tisch.

4. Traust du dich als Erste auf die Tanzfläche zu gehen?
Das liegt eher nicht in meinem Naturell! Ich habe zwar kein Problem Vorträge zu halten, vor der gesamten Elternschaft zu sprechen, auf Leute zuzugehen oder alleine zu Veranstaltungen zu gehen  und habe früher sogar Theater gespielt, aber ich stehe nicht gerne im Mittelpunkt ... schon gar nicht mit Dingen die ich nicht besonders gut beherrsche! Aber trotzdem tanze ich super gerne und mische mich unter der Volk auf der Tanzfläche bis zum Morgengrauen!

5. Was war bisher die spontanste Aktion deines Lebens?
Da gab es schon sehr viele spontane Aktionen, aber die wohl nachhaltigste Aktion war, die Hochzeit mit meinem Ex-Verlobten platzen zu lassen ... kurz vor dem Hochzeitstag! Hätte ich damals nicht so spontan aus dem Bauch heraus reagiert (natürlich nicht ohne Grund), hätte später vielleicht nie diesen Schritt gewagt und mein Leben wäre ganz anders verlaufen! Sicher nicht unbedingt schlechter, aber eben ganz anders, denn dann würde ich jetzt auf einem anderen Kontinent, in einer ganz anderen Kultur geprägt von einer anderen Religion, leben.
Aber ich bin generell ein sehr spontaner, flexibler Mensch, denn das hat mich mein Leben gelehrt!

Schön, dass ihr wieder bis zum Ende durchgehalten habt und jetzt bin ich gespannt, wie ihr die Fragen beantworten würdet!

                                 

Sonntag, 7. Januar 2018

Ich bin wieder da - 5 Fragen am Fünften - 5 random facts about me

Willkommen in 2018 und Fragen, die ihr schon immer stellen wolltet!

Hallo, ihr Lieben ... ist hier noch irgendjemand übrig geblieben? 
Das Jahr 2017 hat es echt heftig mit uns gemeint und das Leben 1.0 hat meine volle Aufmerksamkeit gefordert ... aber das ist jetzt vorbei!

Bei der lieben Nic bin ich auf eine schöne neue Aktion gestoßen: #5fragenamfünften oder #5fa5 ... ich finde die Idee so schön, mal ganz andere Fragen zu beantworten, dass ich beschlossen habe mitzumachen! Ich hoffe, dass ich so auch wieder in den flow komme regelmäßig zu bloggen!

Und jetzt geht´s los ... 5 Fragen am Fünften!


Montag, 5. Dezember 2016

Lebkuchen mal anders oder wie die Tomate zum Honigkuchen kam - Sparkling Christmas Ebook for free


Weihnachtszeit heißt Schlemmerzeit ...
und unendlich viele Einladungen bei Freunden, Bekannten, Kollegen, Geschäftspartnern und Verwandten!

Mir ging es dann immer so, dass ich jedem gerne etwas Schönes mitbringen wollte, aber oft nix Passendes im Haus hatte, alle Reserven an kleinen Goodies aufgebraucht waren, ich keine Zeit hatte Etwas zu besorgen oder mein Konto schon vollkommen erschöpft war vom Weihnachtsgeschenkedauermegamarathoneinkauf!
Daher versuche ich jetzt immer ab September einen kleinen Vorrat an Geschenken aus meiner Küche anzulegen, das hat drei Vorteile,
a) ich habe immer etwas Schönes parat,
b) es kostet garantiert weniger als eine gekaufte Kleinigkeit, macht aber viel mehr Freude und
c) falls ich nicht alles verschenke, kann ich mich selber durch die Feiertage schlemmen
 ... klingt das nicht großartig!?

Lecker Chutney mit Tomaten und Lebkuchen - Geschenke aus meiner Küche